Mini-Kürbisse oder Zucchini mit pikanter veganer Füllung

ZUTATEN( 2 Portionen):

  • 2 kleine Kürbis(se), oder Rondini, oder Zucchini
  • 1 Zwiebel(n)
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 200 g Räuchertofu
  • 1 Paprikaschote(n), rot oder gelb
  • 2 Tomate(n)
  • 1/2 Glas Oliven, schwarze, entkernte
  • 1 1/2 EL Sojasauce
  • Zucker
  • Gemüsebrühe, Instant
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • Thymian, getrocknet
  • Paprikapulver
  • Olivenöl
  • 80 g Käse vegan, zerbröselt

ZUBEREITUNG:

Arbeitszeit: ca. 30 Min. * Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. 

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Kürbisse oder Zucchini mit Schale längs halbieren und aushöhlen. Kerne ausschaben bzw. Fruchtfleisch aufheben. In eine mit Olivenöl bestrichene Auflaufform setzen und 15 Minuten in den Ofen geben.

Währenddessen die Füllung vorbereiten.
Tofu in Würfel schneiden. Zwiebel fein hacken, Knoblauch pressen und in einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl glasig dünsten. Ca. 1 TL Zucker darüber geben. Tofuwürfel dazugeben und mitbraten. Paprika entkernen, in Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben.
Oliven halbieren und ebenfalls dazugeben. Die Tomate würfeln und kurz mitbraten. Hitze reduzieren und mit Sojaauce den und Gewürzen abschmecken. Den Käse unterrühren.

In das Gemüse füllen und weitere 20-25 Minuten in den Ofen geben.
Dazu passt Risotto.

Tipp:

Bei einer nicht-veganen Variante kann man den veganen Käse durch 80 g geriebenen Emmentaler ersetzen.
Teile das:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.