Kalorienarme sehr zartes und saftiges gulasch

ZUTATEN( 4 Portionen):

  • 250g Schweinegulasch
  • 250g Rindergulasch
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, gewürfelt
  • 500ml Rinderbrühe
  • 100ml Rotwein
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ Teelöffel Pfefferkörner
  • Salz nach Geschmack

ZUBEREITUNG:

  1. Zuerst befreit ihr das Gulasch von übermäßigem Fett – falls vorhanden und schaut, dass die Stücke ungefähr die selbe Größe haben. Andernfalls zu große Stücke nochmal halbieren.
  2. Dann nehmt ihr euch eine große Pfanne und heizt diese mit etwas Öl oder Butter vor.
  3. Anschließend bratet ihr das Fleisch portionsweise – die Pfanne sollte nicht zu voll sein- scharf an. Es soll schön braun werden, aber braucht nicht gar/durch zu sein. Die angebratenen Stücke gebt ihr dann in einen Topf, der mindestens 3 Liter fasst.
  4. Bei der letzten Ladung Fleisch gebt die Zwiebeln dazu und bratet diese mit an.
  5. Nachdem ihr alles in den Topf gegeben habt, füllt einen Schluck Wasser in die Pfanne, löscht den Bratensatz damit ab, rührt alles gut durch, damit sich der Satz löst und gebt diese Flüssigkeit ebenfalls in den Topf.
  6. Den Topf auf hohe Temperatur einstellen und dann mit dem Rotwein ablöschen. Sobald der Rotwein verdunstet ist, gebt ihr die Brühe, die Lorbeerblätter und die Pfefferkörner dazu, kocht alles einmal kurz auf und lasst das Gulasch dann auf kleiner Flamme 2-3 Stunden köcheln. Die Garzeit hängt vom Fleisch ab. Sobald das Fleisch sich mit einer Gabel leicht zerteilen lässt, ist es fertig. Dann könnt ihr die Sauce noch nach Wunsch andicken und die Belagen zubereiten.
  7. Ich schäle die Kartoffeln schon vorab und lasse sie in einem mit Wasser gefüllten Topf liegen. Sobald ich das Gefühl habe, dass das Gulasch fast fertig ist, setze ich die Kartoffeln auf und wärme den Rotkohl ebenfalls in einem Topf auf.
  8. Es ist kein Problem, Gulasch etwas länger zu kochen, das macht dem Fleisch nichts aus.

Link : http://gesunderezepte.me/?p=3738