hit counter code
Connect with us

freilandhuhn in kräutermarinade

freilandhuhn in kräutermarinade

KCAL: 795 – EIWEISS: 64 G – FETT: 48 G – KOHLENHYDRATE: 7 G

ZUTATEN( 4 Portionen):

  • 1 küchenfertiges Freilandhähnchen (à ca. 1,5 kg)
  • 5 Chilischoten
  • 1 kleiner Strauß Thymian
  • 1 kleiner Strauß Rosmarin
  • 1 kleiner Strauß Blattpetersilie
  • 6 frische Lorbeerblätter
  • 0,5 Liter Weißwein
  • 400 ml Olivenöl
  • 100 ml Limonenöl
  • 2 TL scharfer Senf
  • 2 EL scharfes Paprikapulver
  • 2 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 Biozitronen
  • 8 ungeschälte Knoblauchzehen
  • Chilipulver zum Bestäuben
  • Meersalz

ZUBEREITUNG:

  1. Hähnchen abspülen und trocken tupfen, in eine Schüssel geben. Chilischoten in Scheiben schneiden. Kräuter abspülen und trocken schütteln. Weißwein mit beiden Ölen, Senf, Paprikapulver und Chili­schoten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Zitronen halbieren und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Etwas andrücken, sodass sie den Saft gut abgeben.
  2. Das Hähnchen mit Knoblauch­zehen, Zitronen und Kräutersträußchen füllen.
  3. Einen Teil der Marinade in das Hähnchen hineingießen. Mit dem Rest das Geflügel begießen, sodass das Fleisch von allen Seiten gut bedeckt und alles gleichmäßig verteilt ist. Das Gefäß mit Klarsichtfolie abdecken und das Hähnchen 24 Stunden marinieren.
  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Hähnchen und einen Teil der Marinade in einen Bräter geben. Sie können das Huhn außerdem ein wenig mit Paprikapulver und ganz wenig Chilipulver bestreuen. Die Haut wird dadurch noch knuspriger, und der leicht scharf-peppige Geschmack wird verstärkt.
  2. Mit wenig Salz würzen und im Backofen auf einem Rost ca. 30 bis 45 Minuten braten. Währenddessen immer wieder mit Bratensatz be­ziehungsweise Marinade bepinseln.

Tipp: dazu frisches Baguette zum In-die-Soße-Tunken und ein gemischter Blattsalat – lecker!

Continue Reading
You may also like...
To Top