Vanille-Kokos-Biskuitkuchen

ZUTATEN( 9 Portionen):

  • 6 Eier
  • 3 Esslöffel Kokoscreme
  • 4 Esslöffel Kokosmehl
  • 2 Esslöffel Bio Blütenhonig
  • 125g zerlassene Butter von ausschließlich grasgefütterten Kühen
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Teelöffel Weinstein-Backpulver
  • Mandeln gehobelt
  • 1 Prise Meersalz

ZUBEREITUNG:

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Die Vanille mittig aufschneiden und mit dem Messerrücken das Vanillemark heraus kratzen. Die Eier, die zerlassene Butter, den Honigund die Kokoscreme in eine Rührschüssel oder in einer Küchenmaschine geben und cremig schlagen, oder schlagen lassen. Das Kokosmehl, das Weinstein-Backpulver und die Prise Meersalz miteinander vermischen und unter langsamen Rühren zu der Eiermasse geben. Den fertigen Teig für ein paar Minuten ruhen lassen.

Das kleine Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig mit einem Teigschaber darauf verteilen. Die gehobelten Mandeln großzügig auf dem Teig verteilen. Für ca. 40 Minuten in den Ofen geben. Nach 20 Minuten empfehle ich Euch den Bräunungsgrad zu checken. Sollte der Kuchen bereits nach 20 Minuten die gewünschte Bräune erreicht haben, den Vanille-Kokos-Biskuitkuchen aus dem Ofen nehmen und einfach mit Alufolie abdecken. Den Vanille-Kokos-Biskuitkuchen nun für weitere 15-20 Minuten zurück in den Ofen stellen. Zwischendurch kann auch per Zahnstocher-Test getestet werden, ob der Vanille-Kokos-Biskuitkuchen bereits fertig gebacken ist. Dazu mit einem Zahnstocher in die Mitte des Kuchens stechen. Wenn Ihr den Zahnstocher sauber wieder herausziehen könnt, ist der Kuchen durch gebacken. Den fertigen Vanille-Kokos-Biskuitkuchen abkühlen lassen und in 9 gleichgroße Stücke schneiden.

Link : https://gesunderezepte.me/?p=3620