Spinatsalat mit gebratener Entenbrust und Gemüse – Low Carb Rezept

Zutaten:

  • 200 g Babyspinat
  • 1 kleine Fenchelknolle, in dünne Streifen geschnitten
  • 1/2 Gurke, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 10 Cherry-Tomaten, halbiert
  • 1 Petersilienwurzel, geschält und in dünnen Scheiben
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2 Eier, hartgekocht und geviertelt


Für das Dressing:

  • 3 EL Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack


Für die Entenbrust:

  • 2 Entenbrustfilets (à ca. 200 g)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Das Gemüse (Babyspinat, Fenchel, Gurke, Tomaten, Petersilienwurzel und Frühlingszwiebeln) in eine große Salatschüssel geben.

Für das Dressing Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel gut vermischen. Über den Salat gießen und vorsichtig alles vermengen, sodass das Dressing gleichmäßig verteilt ist.

Die Entenbrustfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Eine „kalte“ Pfanne auf höchster Stufe erhitzen und die Entenbrustfilets mit der Hautseite nach unten in die Pfanne geben. Die Hitze reduzieren und die Entenbrust etwa 5-6 Minuten braten, bis die Hautseite knusprig und goldbraun ist.

Die Entenbrustfilets wenden und weitere 2-3 Minuten braten, je nach gewünschtem Gargrad. Anschließend die Pfanne in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geben und die Entenbrust weitere 10-12 Minuten garen, bis sie innen zartrosa und saftig ist.

In der Zwischenzeit können die braunen Champions separat in einer Pfanne mit etwas Olivenöl gebraten werden, bis sie leicht gebräunt sind.

Die gebratenen Champions über den Salat streuen.

Die fertig gegarte Entenbrust aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und dann in dünne Scheiben schneiden.

Die Entenscheiben auf dem Salat anrichten und mit den geviertelten hartgekochten Eiern garnieren.

Genieße diesen köstlichen Spinatsalat mit gebratener Entenbrust und Gemüse als leckere Low Carb Mahlzeit zusammen mit deinen Freunden! Es ist einfach zuzubereiten und wird sicherlich gut ankommen. Guten Appetit!

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.