Schnell und einfach: Low-Carb Hähnchen-Gerichte für den Alltag

Zutaten:

4 Hähnchenbrustfilets
1 rote Zwiebel, fein gehackt
600 g Brokkoliröschen
150 g Champignons, in Scheiben geschnitten
2 EL Olivenöl
1 TL Gemüsebrühe
100 g Frischkäse
200 g Schmand
1 Zitrone, Abrieb
8 Basilikumblätter, fein gehackt
1 TL Senf
1 TL Honig
1 TL Currypulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack
80 g frisch geriebener Parmesan
40 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Hähnchenbrustfilets unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
Zwiebel schälen und fein hacken.
Brokkoliröschen abspülen, in kleine Röschen teilen und abtropfen lassen.

Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
Brokkoliröschen in einen Topf geben, mit 500ml lauwarmer Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten abgedeckt bei mittlerer Hitze kochen lassen.

In der Zwischenzeit Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten 3 Minuten anbraten. Zwiebeln und Champignons dazugeben und kurz mitbraten.
Hähnchenbrustfilets, Champignons und Zwiebeln gleichmäßig in eine Auflaufform geben.

Einige häufige Fehler beim Zubereiten von Low-Carb-Hähnchen sind:

Zu viel Öl verwenden: Wenn zu viel Öl verwendet wird, kann das Hähnchen fettig und ungesund werden. Um dies zu vermeiden, kann man das Hähnchen stattdessen in einer beschichteten Pfanne braten oder im Ofen garen.

Hähnchen zu lange braten: Wenn das Hähnchen zu lange gebraten wird, kann es trocken und zäh werden. Um sicherzustellen, dass das Hähnchen saftig bleibt, sollte man das Bratgut regelmäßig wenden und die Bratzeit genau im Auge behalten.

Beilage wählen, die zu viele Kohlenhydrate enthält: Um ein wirklich Low-Carb-Gericht zu erhalten, sollten Sie Beilagen wählen, die wenig oder keine Kohlenhydrate enthalten, wie zum Beispiel grünes Blattgemüse, Paprika, Zucchini, Champignons, etc.

Zu wenig Gewürze verwenden: Um das Hähnchen aufzupeppen und ihm mehr Geschmack zu verleihen, sollten Sie Gewürze wie Paprika, Kreuzkümmel, Thymian, Rosmarin, etc. verwenden.

Die Hähnchenbrust nicht auf Raumtemperatur bringen: Wenn man das Hähnchen aus dem Kühlschrank direkt in den Ofen legt, dauert es länger bis es gar ist und das Hähnchen wird ungleichmäßig gegart. Um das zu vermeiden, sollte man das Hähnchen etwa 30 Minuten vor dem Garen auf Raumtemperatur bringen.

Hähnchen zu oft wenden oder umrühren: Wenn Sie das Hähnchen zu oft umrühren oder wenden, kann es dazu führen, dass es schneller austrocknet. Lassen Sie das Hähnchen in Ruhe, bis es auf einer Seite braun ist, bevor Sie es wenden.

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Link : https://gesunderezepte.me/?p=9601