Pizza trifft Muffin – Einfache 20 -Minuten-Rezeptidee

Willkommen zu einem einfachen und köstlichen Low Carb Rezept – den Pizza-Omelett-Muffins! Diese kleinen Leckerbissen sind nicht nur im Handumdrehen zubereitet, sondern auch perfekt geeignet für eine kohlenhydratarme Ernährung. Mit einer kreativen Füllung aus Paprika, Tomaten und Speckwürfeln sowie einem saftigen Ei-Käse-Topping sind diese Muffins ein wahres Geschmackserlebnis. Das Beste daran: Sie können die Zutaten für die Füllung ganz nach Ihrem Geschmack variieren. Ob als herzhafte Snack-Alternative oder als Mitbringsel für Ihre nächste Party – mit den Pizza-Omelett-Muffins können Sie Ihre Freunde und Familie begeistern. Also, lassen Sie uns gleich loslegen und dieses köstliche Rezept gemeinsam entdecken!

Rezept für köstliche Pizza-Omelett-Muffins:

Zutaten:

  • Margarine zum Einfetten der Muffinförmchen
  • Speckwürfel, Paprika und Tomaten als Füllung
  • 6 Eier
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Sojamilch
  • Geriebener Käse als Topping

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Muffinförmchen leicht einfetten und mit einer Mischung aus Speckwürfeln, Paprika und Tomaten füllen.

In einer Schüssel die Eier mit Salz, Pfeffer und Sojamilch verquirlen und über die Füllung in die Muffinförmchen gießen.

Die Pizza-Omelett-Muffins mit geriebenem Käse bestreuen.

Die Muffinförmchen in den vorgeheizten Ofen geben und die Pizza-Omelett-Muffins ca. 20 Minuten backen, bis sie schön goldbraun und luftig sind.

Die Muffins aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen, bevor Sie sie aus den Förmchen lösen.

Genießen Sie die Pizza-Omelett-Muffins als herzhaften Snack oder als leckere Beilage zu einem Salat. Die Vielfalt der möglichen Füllungen macht dieses Rezept besonders flexibel und damit ideal für individuelle Vorlieben. Mit diesem Low Carb Leckerbissen zaubern Sie im Handumdrehen eine schmackhafte und gesunde Alternative zur klassischen Pizza. Guten Appetit!

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.