Lecker Low Carb rezept in nur 10 Minuten

Willkommen zu einem erfrischenden und köstlichen Low Carb Rezept, das perfekt für warme Tage geeignet ist – die Low Carb Ei-Boden Pizza! Diese leichte und leckere Pizza-Variante verzichtet auf klassischen Pizzateig und punktet stattdessen mit einem fluffigen Ei-Boden. Mit nur wenigen Zutaten zaubern Sie im Handumdrehen diesen kohlenhydratarmen Genuss. Die Kombination aus Frischkäse und Ei verleiht dem Boden eine cremige Konsistenz, während frische Zutaten als Belag für Frische und Vielfalt sorgen. Ob als erfrischende Mahlzeit für zwischendurch oder als leichtes Abendessen mit Freunden – die Low Carb Ei-Boden Pizza wird Sie und Ihre Freunde begeistern. Lassen Sie uns gleich loslegen und diese sommerliche Köstlichkeit gemeinsam entdecken!

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 100g Frischkäse (z.B. Kräuter-Frischkäse)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Belag nach Wahl, z.B. Salat, Tomaten, Gurken, Schnittlauch, Hähnchenstreifen

Zubereitung:

Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.

In einer Schüssel 3 Eigelb mit 100g Frischkäse verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Eiweiß steif schlagen und behutsam unter die Eigelb-Frischkäse-Mischung heben, um einen fluffigen Teig zu erhalten.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und gut verteilen. Der Teig ist flüssig, das ist normal.

Den Ei-Boden für ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis er schön goldbraun ist.

Den Ei-Boden aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Anschließend nach Belieben mit Salat, Tomaten, Gurken, Schnittlauch, Hähnchenstreifen oder anderen frischen Zutaten belegen.

Genießen Sie die Low Carb Ei-Boden Pizza als leichte und erfrischende Mahlzeit an warmen Tagen. Die Vielfalt der Beläge macht dieses Rezept besonders flexibel, sodass Sie Ihre Pizza individuell gestalten können. Mit diesem sommerlichen Genuss punkten Sie nicht nur bei Ihrer Ernährung, sondern auch bei Ihren Freunden. Guten Appetit!

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.