Köstliches grünes Curry: Low-Carb-Genuss für alle Sinne!

Ein köstliches, einfaches und low-carb-freundliches Rezept, das ich gerne mit euch teilen möchte, ist ein grünes Curry mit Fleisch und Gemüse. Es ist perfekt für alle, die ihre Kohlenhydrataufnahme reduzieren möchten, und kann leicht an individuelle Ernährungsbedürfnisse angepasst werden.

Um dieses Gericht zuzubereiten, benötigen wir folgende Zutaten:

Hähnchenbrust, Pute oder Rind (Veganer können es entweder weglassen oder durch eine passende Alternative ersetzen, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen)
Gemüse und Kräuter wie Bohnen, Brokkoli, Frühlingszwiebeln, Zitronengras, Blumenkohl, Paprika, Ingwer, Petersilie, Erbsen und Knoblauch (Ihr könnt das Gemüse nach eurem Geschmack variieren)
Zucchini für Zoodles (Zucchininudeln)
Grüne Currypaste (seid vorsichtig beim Dosieren, da sie sehr scharf sein kann. Falls Kinder mitessen, könnt ihr stattdessen normales Currypulver verwenden)
Sambal Oelek oder asiatische Chilisoße
Sojasoße
Fischsoße
Geröstetes Sesamöl


Lasst uns nun zur Zubereitung kommen:

Gebt einen Schuss geröstetes Sesamöl in eine große Pfanne und bratet das Fleisch scharf an. Wenn ihr euch für Fleisch entscheidet, könnt ihr es in mundgerechte Stücke schneiden. Werft auch ein paar angedrückte Knoblauchzehen in die Pfanne und bratet sie kurz mit.

Nehmt das Fleisch und den Knoblauch aus der Pfanne und gebt Zitronengras, einen Schuss Sojasoße und Fischsoße sowie einen großzügigen Streifen grüne Currypaste in die Pfanne. Bratet es kurz an und fügt bei Bedarf etwas Wasser hinzu, um eine sämige Konsistenz zu erhalten.

Gebt das geschnittene Gemüse eurer Wahl in die Pfanne und bratet es mit. Achtet darauf, dass das Gemüse die gewünschte Garstufe erreicht, und gebt es entsprechend hinzu. Fügt auch eure bevorzugten Gewürze und Kräuter hinzu. Ein zusätzlicher Schuss Asia-Gewürz kann dem Gericht eine besondere Note verleihen. Schwenkt alles kurz durch und fügt etwas Wasser hinzu, um die Flüssigkeit aufzunehmen.

Würfelt das Fleisch oder schneidet es in dünne Streifen und gebt es wieder in die Pfanne. Deckt die Pfanne ab und lasst alles kurz ziehen. Achtet darauf, dass am Ende nicht zu viel Flüssigkeit in der Pfanne verbleibt.

In der Zwischenzeit könnt ihr eine Zucchini zu Zoodles verarbeiten, um eine kohlenhydratarme Alternative zu Nudeln zu haben.

Gebt ein Päckchen Kokosmilch in die Pfanne und lasst es kurz aufkochen. Wärmt die Zoodles separat auf.

Euer grünes Curry ist fertig! Serviert es zusammen mit den erwärmten Zoodles. Die Menge reicht normalerweise für zwei Tage. Falls am nächsten Tag noch etwas Kokosmilch übrig ist, könnt ihr daraus eine leckere Kokossuppe zubereiten, indem ihr einfach etwas zusätzliches Gemüse hinzufügt.

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Dieses Rezept ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch ideal für eine low-carb Ernährung. Genießt euer köstliches grünes Curry mit Fleisch und Gemüse!

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.