Kalorienarme Weihnachtsplätzchen backen

ZUTATEN für 1/2 Kilogramm Gebäck oder ca. 30 Kekse

  • 3 Eiweiß
  • 200 Gramm Mandelmehl
  • 100 Gramm Haselnüsse gemahlen
  • 100 Gramm Walnüsse gemahlen
  • 100 Gramm Xylit
  • 1 gestrichenen TL Zimt
  • 1 Prise Anispulver
  • 1 kleine Prise Steinsalz
  • Für die Glasur: 80 Gramm Puderxylit
  • Saft einer halben, unbehandelten Zitrone

Zubereitung

Das Eiweiß mit dem Xylit steif schlagen. Ein Viertel der Schneemasse mit dem Mandelmehl, den Haselnüssen, den Walnüssen, dem Zimt, dem Anis und dem Salz gut verrühren. Nun vorsichtig den restlichen Eischnee unterheben. Die Masse nun für mindestens 20 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. Der Teig sollte sich ausrollen lassen. Falls er zu flüssig ist, noch etwas Mandelmehl hinzufügen. Den Teig nun zwischen zwei Blatt beschichtetem Backpapier ausrollen. Eine Seite des Backpapiers abziehen und kleine Sterne aus dem Teig ausstechen. Die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Das Backrohr auf 170° Celsius vorheizen und bei Ober- und Unterhitze für 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Glasur: Den Zitronensaft mit dem Puderxylit glatt rühren bis eine weiße, leicht dickflüssige Masse entsteht. Die Kekse damit bestreichen und für mindestens eine Stunde im ausgekühlten Backrohr trocknen lassen.

Tipp: Diese Low-Carb-Weihnachtsplätzchen können Sie alternativ auch mit fruchtigen Xylit-Konfitüren bestreichen oder eine Glasur aus Xylit-Schokolade herstellen. Dazu lassen Sie einfach die Xylit-Schokolade mit etwas Butter oder zwei Löffeln Kokosmilch über einem heißen Wasserbad schmelzen und bestreichen die Kekse damit.

Link : https://gesunderezepte.me/?p=4345