Einfache Gewohnheiten, die Ihnen beim Abnehmen helfen

Bevor wir herausfinden, wie man am besten abnimmt, müssen wir erst einmal verstehen, wie wir abnehmen: Auf welche Weise verlieren wir Gewicht? Wir nehmen auf gesunde Weise ab, wenn die Kalorienbilanz negativ ist. Die negative Kalorienbilanz ist das Produkt eines sehr einfachen Verhältnisses: Wenn die verbrannten Kalorien höher sind als die angesammelten, dann ist die Kalorienbilanz negativ. Eine negative Kalorienbilanz führt wiederum zu einem Abbau von Fettgewebe, weil sie die Lipolyse und damit den Verbrauch von Fettzellen auslöst.

  1. Lassen Sie das Frühstück nicht ausfallen.

Es ist nicht sinnvoll, das Frühstück auszulassen, da dies im Gegenteil dazu führen kann, dass wir Snacks essen, die wir am Morgen vermeiden sollten. Das Frühstück muss nicht unbedingt ein kontinentales Frühstück sein. Ein leichteres Frühstück, das aus Kaffee und Croissant besteht und im Laufe des Vormittags durch kleine Mahlzeiten ergänzt wird, funktioniert auch.

  1. Üben Sie eine körperliche Aktivität aus.

Wir haben es oben bereits erwähnt: Wichtig ist, dass wir mehr Kalorien verbrennen, als wir zu uns nehmen. Bewegung ist eine hervorragende Möglichkeit, dieses Ziel zu erreichen. Machen Sie mehr Sport. Von einfachen Übungen zu einer Aktivität mit niedriger, mittlerer oder hoher Intensität überzugehen, ist natürlich eine gute Idee.

  1. Kein Konsum von Alkohol

Alles, was alkoholhaltig ist, sollte vermieden werden. Alkoholische Getränke sind in jeder Form ein Kalorienkonzentrat, egal ob es sich um Bier, Wein oder hochprozentige Alkoholika handelt. Um sicherzugehen, dass Sie es mit den Kalorien nicht übertreiben, ist es eine hervorragende Lösung, den Konsum von Bier, Wein oder anderen Getränken auf ein Minimum zu reduzieren. Wenn nicht sogar ganz darauf verzichten.

  1. Verwenden Sie einen kleineren Teller.

Wenn Sie zu Hause oder in der Mittagspause von einem kleineren Teller essen, können Sie kleinere Portionen zu sich nehmen. Kleinere Portionen bedeuten weniger aufgenommene Kalorien und damit eine leichter zu erreichende negative Kalorienbilanz.

  1. Trinken Sie viel Wasser.

Wasser ist ein großer Verbündeter des menschlichen Körpers und noch mehr: Es hilft uns auch beim Abnehmen.

  1. Lassen Sie die Mahlzeiten nicht ausfallen.

Wenn das Auslassen des Frühstücks ein Fehler ist, um Gewicht zu verlieren, ist das Auslassen der Mahlzeiten ein noch größerer Fehler. Beim Mittag- oder Abendessen zu fasten ist eine schädliche und selbstbestrafende Maßnahme, die völlig unnötig ist.