Ein super Low Carb-Schokokuchen

ZUTATEN:

 

  • 100 g Xylit (Zuckerersatz)
  • 100 g Erythrit (Zuckerersatz) (Xucker light)
  • 180 g Butter, zimmerwarme
  • 6 Ei(er), Größe M oder L
  • 200 g Mandeln, gemahlen
  • 200 g Haselnüsse, gemahlen
  • 4 Tropfen Bittermandelöl
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL, gestr. Eiweißpulver, neutral, z. B. von dm
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 200 g Zartbitterschokolade, 75 – 92 % Kakaogehalt
  • 100 g Schokotröpfchen, zartbitter
  • 4 Butterkeks(e), zuckerreduziert, oder Cookies
  • 4 EL Mandelmilch (Mandeldrink) oder Milch
  • 1 Pck. Schokoguss, dunkel
  • Butter für die Form
  • Mandeln, gemahlen, für die Form

ZUBEREITUNG:

 

Eine Kuchenform (Guglhupf oder andere) gut mit Butter einfetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen.

Die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit 50 g Butter in einen kleinen Topf geben. In den Backofen stellen und bei 100 °C Ober-/Unterhitze schmelzen lassen.

In der Zwischenzeit den Xucker und Xucker light mit den restlichen 130 g Butter schaumig rühren. 3 Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. 3 Eier und die verbliebenen 3 Eidotter zu der schaumig geschlagenen Butter geben und cremig schlagen.

Die Schokolade aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Gewürze, Haselnüsse, Mandeln, Backpulver und Eiweißpulver zur Buttermasse rühren. Die flüssige Schokolade, Milch und die Schokotröpfchen einrühren und zum Schluss den Eischnee mit den zerkleinerten Keksen unterheben.

Den Teig in die vorbereitete Kuchenform füllen und auf der zweiten Schiene von unten 25 – 30 Minuten backen. Dann die Umluft wegnehmen und weitere 25 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen.
Eine Stäbchenprobe machen und den Kuchen in der Form ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Zum Schluss den Schokoguss erwärmen und auf dem Kuchen verteilen. Evtl. im Kühlschrank eine Stunde trocknen lassen.