Currywurst mit scharfer Low Carb Currysauce

KALORIEN: 428 kcal | KOHLENHYDRATE: 9 g (netto) | BALLASTSTOFFE:5 g | FETT: 29 g | EIWEISS: 18 g

ZUTATEN (4Portionen) :

  • 3.5 Paprikaschoten rot
  • 1 Zwiebeln mittelgroß, oder 2 Schalotten
  • 3 Cherrytomaten
  • 25 g getrocknete Tomaten
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1.5 EL Tomatenmark 
  • 0.5 EL Gemüsepaste selbstgemacht
  • 0.5 Liter Wasser
  • 0.5 Chilischote *je nach Geschmack auch mehr
  • 50 g Xylit 
  • 1.5 EL Apfelessig 
  • 1.5 EL Paprikapulveredelsüß
  • 1.5 EL Papripapulverrosenscharf
  • 0.5 TL Chiliflocken oder mehr Chilischoten
  • 1.5 EL Kurkuma 
  • 1.5 EL Fett zum Anbraten – Butter, Rindertalg
  • Salz 

Currywürste

  • 4 Würste Bockwürste oder Wollwürste

ZUBEREITUNG:

  1. Paprikaschoten entkernen und grob würfeln
  2. Zwiebeln abziehen und grob würfeln
  3. Knoblauch schälen und hacken
  4. Chilischoten entkernen und in Ringe schneiden. Schärfer wirds MIT den Kernen
  5. Cherrytomaten vierteln und getrocknete Tomaten grob hacken.
  6. Öl in einem Wok oder einem großen Topf erhitzen.
  7. Zwiebeln, getrocknete Tomaten und Chili bei ¾ Hitze anschwitzen bis die Zwiebeln leicht glasig sind.
  8. Frische Tomaten zugeben und kurz anbraten, bis die Haut Blasen wirft.
  9. Paprika zugeben und weiterbraten bis die Stück braune Stellen haben.
  10. Knoblauch zugeben und einrühren.
  11. Mit 3 EL Apfelessig ablöschen und 1 Minute lang einreduzieren lassen.
  12. Paprikapulver(s), Kurkuma, Tomatenmark und Xylit zugeben und einrühren.

  13. Gemüsepaste mit 1 Liter Wasser auflösen, dazugießen und gut durchrühren.
  14. Bei niedriger Hitze ca. 1 Stunde bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  15. Wenn du stückige Currysauce magst, bist du jetzt fertig.
  16. Wir pürieren ca. 80% der Currysauce mit dem Multizerkleinerer oder Thermomix und mischen dann mit der restlichen, stückigen Sauce.
  17. Wenn du ganz sämige Sauce magst, dann kannst du alles gründlich pürieren, bis keine Stücke mehr übrig sind – das ist nur eine persönliche Stilfrage und nie richtig oder falsch.
  18. Am Ende kannst du noch mit Salz, Xylit und Chiliflocken abschmecken, für uns hat das aber alles so gepasst

Currywürste

  1. Würste einschneiden und anbraten. Klein schneiden oder auch nicht bleibt dir überlassen

Folgen Sie uns, Neue Rezepte jeden Tag!
Gesunde Rezepte