Vegane Mayonnaise

Zutaten :

 

  • 100ml Sojamilch (gekühlt)
  • 150ml Rapsöl (alternativ Sonnenblumenöl)
  • 2 Teelöffel Senf
  • 1 Esslöffel frischer Zitronensaft
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Kala Namak (nur bei Bedarf, ist nicht notwendig)

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben. Am besten eignet sich hier ein schmaler Messbecher. Mit einem Stabmixer
für ca. 4-5 Minuten alles auf höchster Stufe durchmixen. Die Sojamilch bindet die Flüssigkeiten und der Stabmixer hebt Luft unter die Masse, sodass eine cremige Konsistenz entsteht. Sofern alles klappt solltet ihr eine leicht puddingartige Mayonnaise erhalten. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer nach belieben würzen. Sofern die Masse noch nicht steif genug sein sollte, dann könnt ihr sie auch noch für 10 Minuten in den Froster schieben, oder über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Spätestens dann ist die Konsistenz wie gewünscht.

 

Tipps damit die Zubereitung auf jeden Fall klappt:
✔ Ein schmales, hohes Gefäß verwenden
✔ 1-2 Teelöffel Johannisbrotkernmehl können Wunder bewirken
✔ Günstiges Rapsöl verwenden (bei den guten Ölen schmeckt es leider zu sehr nach Raps)
✔ Falls ihr Probleme habt, dann probiert das Öl während des Mixvorgangs langsam hinzuzufügen
✔ Den Stabmixer ganz am Boden ansetzen und dann langsam hocharbeiten
✔ Wer möchte, dass die vegane Mayonnaise ein wenig nach Ei schmeckt, der kann wie unten beschrieben eine Prise Kala Namak Salz hinzufügen

Teile das:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*