Kalorienarme Gefüllte Reispapierrollen

ZUTATEN( 2 Portionen):

  • 175 g geräucherte Putenbrust (in Scheiben)
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 Stiele Koriander
  • 1 Orange
  • 4 Blätter Reispapier (30 cm Ø)
  • 6 Blätter Kopfsalat
  • ½ Handvoll Cashewnüsse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sojasauce (nach Belieben)
  • Chilisauce (nach Belieben)

ZUBEREITUNG:

Zunächst wird die Putenbrust in feine Streifen geschnitten. Paprikaschote vierteln, entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Koriander waschen, trockenschütteln und grob hacken. Die Orange mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weiße Haut gänzlich entfernt wird. Das Fruchtfleisch aus den Trennhäuten schneiden und dabei den Saft auffangen. Die Cashewkerne grob zerdrücken, gegebenenfalls in dem Mörser zerkleinern.

Jeweils 2 Blätter Reispapier für 45 Sekunden in warmem Wasser einweichen. Ein Küchentuch gut anfeuchten und auf die Arbeitsfläche legen. Reispapier aus dem Wasser nehmen und überlappend daraufgeben. Salatblätter waschen und trockenschütteln. Das Reispapier mit 3 Salatblättern belegen. Die Hälfte aller vorbereiteten Zutaten darauf verteilen, dabei rundum einen Rand von mindestens 2 cm frei lassen. Die Füllung salzen und pfeffern.

Einzelne Korianderblättchen auf die Füllung streuen. Die Reisblätter mithilfe des Tuchs fest aufrollen. Alle verbliebenen Zutaten – bis auf Soja- und Chilisauce – genauso verwenden. Die fertigen Reispapierrollen in 3 cm lange Stücke schneiden. Auf Teller geben und nach Belieben mit etwas Soja- oder Chilisauce servieren.

Teile das:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.