Gulaschsuppe ohne Kohlenhydrate

Gulaschsuppe ohne Kohlenhydrate

schmeckt lecker und macht satt, geeignet für SiS-Trennkost

ZUTATEN( 2 Portionen):

  • 250 g Gulasch vom Rind (Keule oder Schulter)
  • n. B. Öl, zum Anbraten
  • 2 Zwiebel(n), rot
  • 2 Zwiebel(n)
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Paprikaschote(n), gelbe
  • 1 Paprikaschote(n), rote
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Paprikapulver, rosenscharf
  • 50 g Tomatenmark (ca. 2 EL)
  • 500 ml Fleischbrühe
  • 125 ml Rotwein
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 1 TL Thymian
  • n. B. Schnittlauch, gehackter
  • n. B. Pfeffer
  • n. B. Salz

ZUBEREITUNG(55 min):

Einen großen Topf bereitstellen. Zwiebeln schälen und würfeln, Paprika waschen und ebenfalls würfeln. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden (kann man meist schon so beim Metzger kaufen) und in Öl anbraten.
Zwiebeln hinzugeben und mitbraten, bis sie schön glasig sind, dann die Paprikastücke dazugeben und auch für ca. 1 Minute mitbraten. Jetzt das Tomatenmark in den Topf geben und die Knoblauchzehe pressen, beides leicht anbraten. Jetzt den Wein hinzugeben und kurz reduzieren, dann die Brühe dazugießen und das Paprikapulver einrühren. Deckel auf den Topf legen, das Gulasch kurz aufkochen lassen und bei kleiner Flamme für ca. 30 Minuten schmoren.
Jetzt den Thymian, Schnittlauch und Zitronensaft dazugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und weitere 15-20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Die Suppe hält im Kühlschrank einige Tage, kann also auf Vorrat gekocht werden und eignet sich außerdem auch gut zum Einfrieren. Das Gulasch schmeckt mit jedem Mal aufkochen besser. Die Garzeit kann ohne Probleme auch 1 Stunde betragen.

Teile das:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *