Gegrillte Sardinen

ZUTATEN(4Portionen):

  • 25 g Sultaninen
  • 175 g frischer Blattspinat
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 Sardinen (ausgenommen und geschuppt, ohne Kopf)
  • 8 Zweige Thymian
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 ml trockener Sherry
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

ZUBEREITUNG:

  1. Sultaninen in etwas Wasser ca. 15 Minuten einweichen.
  2. Grobe Stiele vom Spinat entfernen. Die Blätter gründlich in kaltem Wasser waschen und trockenschleudern.
  3. Schalotten und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
  4. Sardinen kalt abspülen, dabei eventuell noch anhaftende Schuppen abstreifen. Die Fische sorgfältig trockentupfen. Dann mit der Bauchöffnung nach oben in der Hand halten, das Fleisch etwas auseinanderspreizen und die Rückengräte am Kopfende mit Daumen und Zeigefinger umgreifen.
  5. Gräte vorsichtig nach oben ziehen und herauslösen. (Wem dies zu aufwendig ist, kann die Gräte auch im Fisch lassen; sie ist weich genug zum Mitessen.)
  6. Thymian waschen, trockenschütteln und jeweils 1 Zweig in die Bauchhöhle jeder Sardine legen. Fische in einer flachen Schale in 1 EL Olivenöl wenden. Eingeweichte Sultaninen ausdrücken.
  7. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin bei niedriger Hitze farblos andünsten.
  8. Spinat dazugeben und 1 Minute garen. Mit dem Sherry ablöschen.
  9. Sultaninen dazugeben und kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  10. Eine Grillpfanne erhitzen, die Sardinen leicht salzen und pfeffern und bei hoher Hitze von jeder Seite ca. 3 Minuten grillen. Die Fische mit dem Spinat auf Teller verteilen.
Teile das:
Folgen Sie uns, Neue Rezepte jeden Tag!
Gesunde Rezepte