Bohnen-Burger als Ersatz für Tofu-Burger

ZUTATEN( 1 Portionen):

  • kleine weiße Bohnen – 1 kleines Glas (225 ml)
  • rote Zwiebel – 1/2 halbe
  • Petersilie – Handvoll oder Koriander
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chayennepfeffer
  • Kurkuma – 1/2 TL
  • Johannisbrotkernmehl – 2 TL
  • Öl – 1 EL
  • Sesamkörner – zum Panieren
  • Öl – zum Ausbacken

ZUBEREITUNG:

Die Zwiebel fein würfeln und im Öl cross anbraten. Das gibt einen sehr aromatischen Geschmack.

Bohnen aus dem Glas nehmen und gut abwaschen und sehr gut abtropfen lassen.

Kräuter sehr fein hacken.

Bohnen in ein Gefäß geben und pürieren. ABER – bitte nicht total platt pürieren, es soll noch ein paar Stücke drin sein. Du kannst sie Alternativ auch mit einer Gabel zerdrücken. Kräuter und Gewürze dazu geben und vermengen. Dann das Johannisbrotkernmehl dazugeben und sehr gründlich durchkneten.

Jetzt die Masse in 4 gleich große Teile aufteilen, Kugeln formen, die plattdrücken und in Sesam wälzen.

TIPP:Damit sich die Burger oder auch Frikadellen besser braten lassen und nicht mehr so sehr weich sind, trockne ich sie im Backofen bei 120 Grad 30 Minunten von jeder Seite.

Bei hoher Hitze (bei mir 8 von 10) goldbraun braten.

Auf Küchenkrepp legen bis Du sie verwendest.

Folgen Sie uns, Neue Rezepte jeden Tag!
Gesunde Rezepte