hit counter code
Connect with us

Abnehmen ist mit Grapefruitsaft einfacher

Abnehmen ist mit Grapefruitsaft einfacher

Burger, Pommes, Pizza – du liebst Essen, möchtest aber abnehmen? Dann lies mal, was Wissenschaftler über Grapefruitsaft herausgefunden haben! Diäten funktionieren nämlich besser mit dem Saft der Zitrusfrucht!

Grapefruitsaft hilft beim Abnehmen

Die Ernährungs- und Toxikologieforscher Prof. Andreas Stahl und Prof. Joseph Napoli von der University of California in Berkeley haben jetzt den Beweis geliefert: Grapefruitsaft ist nicht nur gesund, sondern hilft auch beim Abnehmen – vor allem, wenn man sich fettreich ernährt.

In einem Versuchstest erhielten zwei Gruppen über längere Zeit fettreiche Nahrung. Eine Gruppe bekam zusätzlich Grapefruitsaft. Am Ende des Experiments hatte die Grapefruit-Gruppe 1/5 weniger zugenommen als die andere. Noch dazu hatte sie einen 13 – 17 Prozent geringeren Blutzuckerspiegel und damit ein deutlich geringeres Diabetes-Risiko. Auch der Insulinspiegel war rund 1/3 geringer. Die Blutfettwerte zeigten sich rund 38% niedriger als bei der Gruppe ohne Grapefruitsaft. Grapefruitsaft unterstützt also eine Diät auf gesunde Weise und hilft, fit zu bleiben.

 

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

 

 

Grapefruitsaft kann Medikamente ersetzen

Ein weiterer Test ergab, dass die in der Grapefruit enthaltenen Stoffe den Blutzuckerspiegel genauso senken, wie Medikamente. Während die eine Gruppe das verschreibungspflichtige Abnehm-Medikament Metformin erhielt, konnte die andere Gruppe ihren Blutzuckerspiegel allein durch die Inhaltsstoffe der Grapefruit senken. Denn der in Grapefruits enthaltene sekundäre Pflanzenstoff Naringin senkt den Blutzuckerspiegel – und das ganz natürlich!

Allerdings gibt es eine Reihe von Medikamenten, beispielweise die Antibabypille, die sich nicht mit dem in der Grapefruit enthaltenen Naringin verträgt. Nebenwirkungen können so verstärkt werden.Im Zweifelsfall solltest du dich deshalb vorher bei deinem Hausarzt oder Gynäkologen informieren, ob der Genuss von Grapefruitsaft für dich unbedenklich ist.

Warum Saft und nicht die Grapefruit selbst?

Natürlich stecken in der Grapefruit selbst genau so viele gute Inhaltsstoffe wie im Saft. Allerdings werden beim Auspressen der Frucht die sehr festen Fasern der Grapefruit ausgefiltert, die der Körper nur schwer verdauen kann. Von dem wertvollen Fruchtfleisch geht nichts verloren und der Körper kann die vielen Vitamine und Mineralstoffe besser aufnehmen. Noch dazu hemmt der Saft den Appetit mehr als die pure Frucht und unterstützt dich so zusätzlich beim Abnehmen. Dafür reicht übrigens schon ein halbes Glas zu jeder Hauptmahlzeit.

Viele gesunde Inhaltsstoffe

In der Grapefruit stecken noch mehr gesunde Stoffe: Der Ballaststoff Pektin quillt im Magen auf. Das macht uns für längere Zeit satt. Vitamin C fördert die Ausschüttung von Noradrenalin, einem Stoff, der den Energieverbrauch in unserem Körper steigert und so zusätzliche Kalorien verbrennen lässt. Kalium entwässert und schleust Giftstoffe aus dem Körper.

Das könnte dich auch interessieren

Quelle: daskochrezept.de

Continue Reading
You may also like...
To Top